Privacy policy

 

Datenschutzerklärung für unsere Homepage www.natif.ai

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend möchten wir Sie daher ausführlich darüber informieren, welche Daten bei Ihrem Besuch unseres Internetauftritts und der Nutzung unserer dortigen Angebote erhoben und wie diese von uns im Folgenden verarbeitet oder genutzt werden und welche Rechte Ihnen insoweit zustehen. Wir weisen darauf hin, dass internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen können, sodass wir einen absoluten Schutz nicht gewährleisten können. Aus diesem Grund steht es jedem Betroffenen natürlich frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen an uns zu übermitteln. Ihre personenbezogenen Daten, so beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer werden von uns dabei nur auf der Basis des gesetzlichen Datenschutzrechts, der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Telemediengesetz (TMG) verarbeitet. Der Umfang der von uns erhobenen und verarbeiteten Daten unterscheidet sich danach, ob Sie unseren Internetauftritt nur zum Abruf von Informationen besuchen oder von uns angebotene Leistungen in Anspruch nehmen. 

Name und Anschrift des für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung ist:
natif.ai GmbH
Geschäftsführer: Manuel Zapp
Campus Starterzentrum Gebäude A1 1
66123 Saarbrücken
Deutschland
Tel: +49 170 237 222 4
Email: contact@natif.ai

Wie erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten?

Die Kontaktdaten unseres externen betrieblichen Datenschutzbeauftragten lauten: Mauß Datenschutz GmbH, Neuer Wall 10, 20354 Hamburg. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie auf dem postalischen Weg (s. o.) oder unter Telefon: +49 40 999 99 52-0 sowie per E-Mail: datenschutz@datenschutzbeauftragter-hamburg.de.

Art der betroffenen personenbezogenen Daten/ Zwecke der Verarbeitung

Zu den von uns zu verarbeitenden personenbezogenen Daten zählen Anrede, Name, Vorname, eine gültige Email-Adresse, Anschrift und Telefonnummern, sowie alle personenbezogenen Daten, die sich aus von Ihnen übermittelten Dokumenten ergeben – somit alle personenbezogenen Informationen, die wir benötigen, um unsere Vertragsleistungen für Sie erbringen zu können. Die Erhebung dieser Daten erfolgt, um Sie als unseren Kunden identifizieren zu können, um Ihren Kundenauftrag angemessen bearbeiten zu können, zur Korrespondenz mit Ihnen, zur Rechnungsstellung, zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Ansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie. Die Nichtmitteilung von personenbezogenen Daten führt zur ggf. Nichtausführbarkeit des Auftrags.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Bestellung und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung (insbesondere Profiling) führen wir nicht durch.

Wir geben die Daten ggf. an unsere Partner weiter, sofern wir uns derer Leistungen zur Erfüllung unserer Vertragspflichten Ihnen gegenüber bedienen, wie zum Beispiel Hosting-Dienstleister externen Beratern (Buchhaltung/ Steuerberatern) und ähnlichen. Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Die im Rahmen des Vertragsverhältnisses von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten werden bis zur ordnungsgemäßen Vertragserfüllung einschließlich der gesetzlichen Fristen zur Mängelgewährleistung gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen oder sonstigen gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (so z.B. aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

Eingesetzte Websitekomponenten

Serverdaten

Nutzen sie unseren Internetauftritt aus rein informatorischen Zwecken, so werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben. Dabei werden nur die Daten erhoben und verarbeitet, die ihr Internetbrowser automatisch übermittelt, wie:

  • Browsertyp
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Browsereinstellungen
  • Das verwendete Betriebssystem
  • Website von der aus Sie uns besuchen und die Website, die Sie besuchen
  • Ihre IP-Adresse

Diese Informationen werden von uns aus Sicherheitsgründen in Logfiles gespeichert und nach 7 Tagen automatisch gelöscht. Die in den Logfiles vorhandenen Daten werden getrennt von anderen Daten von Ihnen gespeichert.

Eine längere Speicherung erfolgt nur im begründeten Einzelfall (z.B. bei Missbrauchs- oder Betrugsverdacht oder bei Angriffen auf unseren Webserver). In diesen Fällen werden die jeweiligen Logfiles so lange gespeichert, bis der Sachverhalt geklärt ist und die sich daraus ergebenden Maßnahmen abgeschlossen sind.

Um Ihnen unsere Webseiten und die darüber erbrachten Dienste bereitstellen zu können, setzen wir einen Dienstleister ein (Webhoster), welcher Ihre Daten in unserem Auftrag und ausschließlich gemäß unseren Weisungen verarbeitet

ALL-INKL.COM – Neue Medien Münnich
Hauptstraße 68
02742 Friedersdorf

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, Ihre Daten zu verarbeiten, damit wir Ihnen unsere Webseiten und die darüber erbrachten Dienste technisch einwandfrei, sicher und für Ihre Bedürfnisse optimiert anbieten können. Darüber hinaus ist unser weiteres berechtigtes Interesse, Betrugsversuche oder Angriffe auf unsere Webseiten zu erkennen und abzuwehren.

Nutzung eines extern gehosteten Tools zur Einholung und Verwaltung von Einwilligungen

Wir verwenden auf unseren Webseiten unterschiedliche Tools und Technologien, einschließlich Cookies, für deren Betrieb wir Ihre Einwilligung benötigen.

Für die Einholung und Verwaltung Ihrer Einwilligungen verwenden wir einen sog. Consent Manager. Wir nutzen konkret das Produkt BorlabsCookie (Borlabs – Benjamin A. Bornschein, Rübenkamp 32, 22305 Hamburg, https://de.borlabs.io/datenschutz/)

Der Consent Manager setzt technisch notwendige Cookies ein, um Ihre Einwilligungen zu speichern. Die Speicherdauer dieser Cookies können Sie den Informationen im Consent Manager entnehmen.

Sämtliche Einwilligungen für die von uns genutzten Tools und Technologien können Sie uns im Consent Manager geben und dort auch jederzeit widerrufen. Der Consent Manager wird Ihnen beim ersten Aufruf unserer Webseiten automatisch angezeigt. Darüber hinaus können Sie ihn jederzeit erneut öffnen, indem Sie auf den Link am Ende der Datenschutzerklärung klicken. Alle notwendigen Details bezüglich genutzter Cookies bzw. einwilligungspflichtiger Tools und Technologien finden Sie im Consent Manager.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz des Consent Managers ist unsere rechtliche Verpflichtung, nachweisen zu können, welche Art der Einwilligung Sie uns gegeben haben (Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO). Die Entscheidung, einen externen Anbieter einzusetzen, basiert auf unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), eine moderne, sichere und zugleich kostengünstige Lösung einzusetzen.

Speicherung und Abruf von Daten auf Ihrem Endgerät

Um die von Ihnen gewünschten Funktionalitäten inklusive der Bereitstellung der Webseite zu erbringen, speichern wir im Einklang mit § 25 TTDSG Daten in Ihrem Browser ab und lesen diese auch wieder aus. Hierfür nutzen wir sog. Cookies sowie den Sitzungsspeicher und den lokalen Speicher des Browsers. Ohne diese Speicherung und den Wiederabruf der Daten funktioniert unsere Webseite nicht korrekt.

Rechtsgrundlage für die Speicherung in und den Abruf von Daten aus Ihrem Browser ist unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i. V. m. § 25 TTDSG, unsere Webseiten ansprechend und sicher umzusetzen sowie Ihren Wünschen in Bezug auf die Bedienbarkeit und Funktionalitäten der Seiten nachzukommen.

Alle weiteren Informationen zu dieser Art von Datenspeicherung und -abruf finden Sie im Consent Manager (s. vorherigen Abschnitt), welchen Sie am Ende der Datenschutzerklärung durch klicken auf den entsprechenden Link aufrufen können.

Abonnement, Versand und Empfang unseres Newsletters

Wenn Sie sich für unsereren E-Mail-Newsletter anmelden, werden bis zu Ihrem Widerruf die von Ihnen angegebenen Daten für die Erstellung und den Versand der Newsletter sowie für den Nachweis der Anmeldung zu dem Newsletter verarbeitet. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit durch eine Abmeldung von dem Newsletter widerrufen. Einen entsprechenden Link finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Dies gilt auch für den Wider-ruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf ausschließlich für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Bezüglich der weiteren Rechte als betroffener Person verweisen wir Sie auf unsere Ausführungen weiter unten.

Für den Empfang des Newsletters müssen Sie auf den Bestätigungslink in der Verifizierungsemail klicken, die wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung übersenden, um Ihre Einwilligung nachweisen zu können. Mit einem Klick auf den entsprechenden Link speichern wir die öffentliche IP-Adresse des Internetanschlusses, von dem der Link aufgerufen wird, gemeinsam mit Datum und Uhrzeit des Klicks. Wir verarbeiten diese Daten, um den Nachweis erbringen zu können, dass Sie den Empfang unseres E-Mail-Newsletters bestätigt haben. Rechtsgrundlage dieser Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Wir löschen Ihre Daten mit Abmeldung vom Newsletter. Die Daten, welche wir als Nachweis benötigen, dass Sie der Übersendung des Newsletters zugestimmt hatten, löschen wir nach Ablauf der Verjährungsfrist für entsprechende Nachweispflichten.

Für die Versendung von Emails und Newsletter setzen wir folgenden Dienstleister ein, der Ihre Daten aus-schließlich in unserem Auftrag sowie gemäß unserer Weisungen verarbeitet:

Sendinblue GmbH
Köpenicker Straße 126
10179 Berlin

Kontaktformular

Sie können mit uns über das Formular auf unserer Website, in Kontakt treten. Dies geschieht zum Zwecke der Rückrufbitte, Angebotserstellung, Bewerbung oder allgemeinen Kontaktaufnahme. Mit der Übermittlung Ihrer Daten willigen Sie in die Verarbeitung dieser Daten durch uns ein. Dies geschieht, um Ihre Anfragen bearbeiten zu können, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen und etwaiger angefragter Maßnahmen erforderlich ist. Bei den dabei verarbeiteten Daten handelt es sich um:

Ihren Namen, E-Mailadresse sowie der Text Ihrer Anfrage. Optional auch ihre Telefonnummer.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen einer Kontaktaufnahme mit uns ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, Ihre Einwilligung. Sofern Sie sich bei uns bewerben, ist die Rechtsgrundlage § 26 BDSG und dient zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

Etwas anderes gilt nur dann, wenn der Inhalt Ihrer Kontaktaufnahmen unmittelbar dazu dient, eine zwischen Ihnen und uns bestehende Vertragsbeziehung anzubahnen oder durchzuführen. In diesen Fällen stützen wir die Verarbeitung Ihrer Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr erforderlich sind und keinen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

Möglichkeit des Upload von Dokumenten

Auf unserer Internetseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, Dokumente (z.B. Rechnungen) hochzuladen. Im Falle ihrer Nutzung der o.g. Uploadmöglichkeit werden die von Ihnen hochgeladenen Dokumente samt den darin ggf. enthaltenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung ihrer Anfrage und zum Zwecke des Trainings unserer Berechnungsmodelle gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist insoweit Art. 6 Abs. 1 b, f. DSGVO.

Ihre Rechte

Wenn Sie von einem Ihnen zustehenden Recht Gebrauch machen möchten, wenden Sie sie bitte an uns als Verantwortlichen unter den oben angegebenen Kontaktdaten oder nutzen Sie eine der anderen von uns angebotenen Arten uns diese Mitteilung zukommen zu lassen.

Recht auf Auskunft

Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob durch uns Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Wenn dies der Fall ist, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf weitergehende Informationen, die in Art. 15 DSGVO genannt sind.

Recht auf Berichtigung/Ergänzung

Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen, die Sie betreffen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie ferner das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern die entsprechenden Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO vorliegen. Wegen der Einzelheiten verweisen wir auf Art. 17 DSGVO.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Nach Art 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Artikel 9 Abs. 2 lit. a DSGVO der auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Recht auf Widerruf einer Einwilligung

Gem. Art. 7 DSGVO haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Begründung zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf ausschließlich für die Zukunft gilt und die Rechtmäßigkeit in der Vergangenheit durchgeführter Verarbeitungen nicht berührt wird.

Widerspruchsrecht

Nach Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 litt. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Beschwerderecht

Sie haben nach Art. 77 DSGVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren. Dieses Recht besteht insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit die Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, insbesondere soweit dies aufgrund der technischen Entwicklung erforderlich wird. In diesen Fällen werden wir ggf. auch diese Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version dieser Datenschutzhinweise.